Quartalsbefragung der EWA: Freizeitbäder und Thermen konnten im Vergleich zum Vorjahr Besucherzahlen und Umsätze steigern

Der Sommer 2018 galt bereits als ungewöhnlich warm und lockte die Gäste in die Bäder. Im zweiten Quartal 2019 meldeten 71 % der Freizeitbäder und Thermen, die sich an der vierteljährlich stattfindenden Trendbefragung der European Waterpark Association beteiligten, erneut steigende Besucherzahlen. Bei 18 % blieben sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konstant und nur 4 % mussten einen Besucherrückgang verzeichnen. Die detaillierte Auswertung der Befragung wird exklusiv den teilnehmenden Bäderbetrieben zur Verfügung gestellt.