EWA appelliert an Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder: Badeseen statt öffentliche Bäder in Betrieb zu nehmen wäre genau der falsche Weg

In einem Interview vom 17. 4. hat der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder angedeutet, dass er sich eher eine Öffnung der Badeseen als eine Wiederinbetriebnahme der öffentlichen Bäder vorstellen könne.

Dieser Schritt wäre aus Sicht der European Waterpark Association e.V. ein Schritt in die falsche Richtung, da mit hohen, unkalkulierbaren Risiken behaftet.

Daher wendet sich der Verband der Freizeitbäder und Thermen in einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten und fordert ihn auf, genau den umgekehrten Weg zu gehen, um die Bevölkerung nicht unnötigen Gefahren auszusetzen. Dem beigefügten Schreiben an Herrn Dr. Söder können Sie entnehmen, warum wir diesen dringenden Appell an ihn richten.

Eine Kopie des Briefs finden Sie hier .