European Waterpark Association legt Konzept zur inzidenzwertunabhängigen Wiederinbetriebnahme der Freizeitbäder und Thermen vor: Mit “TINA” ein wichtiges Stück Normalität zurückgewinnen!

Die Orientierung der Lockerungsmaßnahmen am jeweiligen Inzidenzwert erweist sich mehr und mehr als eine Sackgasse. Expert*innen und Branchenvertreter*innen setzen auf eine Kombination aus Impfen und Testen, um wieder mehr Normalität in unser Leben zu bringen.

Auch für die Bäderbranche sehen wir hier eine Option, um unabhängig vom Inzidenzwert wieder in Betrieb gehen (und bleiben) zu können. Voraussetzung ist, dass die Städte, wie von der Politik angekündigt, auf breiter Basis kostenfreie Schnelltests anbieten. In dem beigefügten PDF-Dokument erläutern wir Ihnen, wie wir uns unsere “TINA”-Strategie vorstellen. Der Name steht für “Testen – Impfen – Nachverfolgen – Abstand halten”. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Konzept unterstützen.

Wie die “TINA”-Strategie funktioniert, können Sie hier lesen!

Wir appellieren an die politischen Entscheidungsträger eindringlich, unserem Vorschlag zu folgen! Es ist an der Zeit, die Freizeitbäder und Thermen wieder unter Berücksichtigung der bewährten Hygienemaßnahmen zu öffnen. Diese sind wichtige Orte des sozialen Miteinanders und der Gesundheitsvorsorge!